Dienstag, 13. April 2010

filmPOLSKA Filmfestival 2010


filmPOLSKA ist das größte Festival des polnischen Films in Deutschland und findet dieses Jahr zum 5. Mal in Berlin statt. Vom 15. bis zum 21. April werden in den Hackesche Höfe Kinos, in den Neuen Kant Kinos, im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums, im Kino Arsenal, im Filmmuseum Potsdam, im Kino FSK, im Club der polnischen Versager und im Filmclub K-18 fast 100 polnische Filme gezeigt.
Das Festival umfasst die gesamte Palette polnischer Filmkunst: Neueste Spiel- und Dokumentarfilme, Studenten- und Off-Filme, eine Filmreihe zur Kamerakunst sowie eine Retrospektive des Opus-Filmstudios und eine Retrospektive anlässlich des 30. Jubiläums der Gründung der Solidarność. Die Filmvorführungen werden zudem begleitet von einem Regieworkshop "Bis an die Schmerzgrenze" unter der Leitung von Marcin Koszałka sowie von Diskussionen und Treffen mit Filmemachern.

Aus Anlass des tragischen Flugzeugunfalls in der Nähe der russichen Stadt Smolensk, bei dem der Staatspräsident Lech Kaczyński mit seiner Gattin Maria Kaczyńska und hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Armee, Kirche, Wissenschaft und Kultur sowie die Flugzeugbesatzung ums Leben kamen, findet die Eröffnung des Festivals filmPOLSKA 2010 am 15. April im Hackesche Höfe Kino nicht statt. Die geplanten Filmvorführungen werden jedoch in den jeweiligen Kinos im Rahmen ihres Programms gezeigt.

Mehr Infos: filmPOLSKA