Samstag, 23. Juli 2011

4 Kurzfilme aus Oberhausen

Szenenbild aus "Hilarious" von Roee Rosen

Vom 7. Oktober bis 19. November 2011 zeigt die Kai Middendorff Galerie in Frankfurt unter dem Titel "4 Filme aus Oberhausen" vier Arbeiten herausragender Filmkünstler aus Israel, Großbritannien und Deutschland, die bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen 2010 und 2011 zu sehen waren. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen den Kurzfilmtagen und der Kai Middendorff Galerie. Erstmals kooperieren ein Filmfestival und eine Galerie für bildende Kunst in dieser Form.

Die Arbeiten der in Oberhausen zum Teil mehrfach preisgekrönten Filmkünstler sind während der Ausstellung parallel und permanent als Loops zu sehen. Ausgewählt wurden sie von Kai Middendorff aus knapp 300 Arbeiten, die in den letzten beiden Jahren in den Wettbewerben der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gezeigt wurden.

Bei aller Unterschiedlichkeit verbindet die ausgesuchten Arbeiten die Haltung ihrer Autoren. Alle vermeiden eine konventionelle, narrative Filmsprache und schaffen stattdessen Raum für spannende Reflektionen über das Medium Film, das Gesehene und das Sehen selbst, und zwar noch im Prozess der erstmaligen Betrachtung. Über diese hohe selbstreferentielle Qualität hinaus laden die Kunstwerke dazu ein, auch die massenmedialen, sozialen und politischen Horizonte, die in ihnen aufscheinen, kritisch mitzureflektieren.

Weitere Informationen, Anschrift und Öffnungszeiten unter www.kaimiddendorff.de und www.kurzfilmtage.de.