Freitag, 24. Februar 2012

17. Filmfestival Türkei / Deutschland


Vom 01. bis zum 11. März lädt das Filmfestival Türkei / Deutschland bereits zum 17. Mal nach Nürnberg ein.

Eröffnet wird das Festival am 1. März nach einem feierlichen Programm mit dem Klassiker "Yol" ("Der Weg") aus dem Jahre 1981. Der Film wird zu Ehren des Starschauspielers Tarık Akan gezeigt, der am Eröffnungsabend mit dem Ehrenpreis des Festivals ausgezeichnet wird.
Mit insgesamt 31 Spiel- und Dokumentarfilmen wird der Programmbereich Filmlandschaften 12 Filme aus Deutschland und 19 Filme aus der Türkei präsentieren. Debütfilme von jungen RegisseurInnen sind genauso im Programm wie Filme von renommierten FilmemacherInnen. Damit bietet das Festival auch in diesem Jahr einen guten Einblick in das künstlerische Schaffen beider Länder.
Abschließen wird das Festival am 11. März mit dem neuesten Film des renommierten Regisseurs Nuri Bilge Ceylan. "Es war einmal in Anatolien" erhielt im letzten Mai auf den Festspielen in Cannes den Großen Preis der Jury und gilt als Meisterwerk von Ceylan.

Das vollständige Programm gibt es auf der Homepage des Filmfestivals.