Freitag, 30. März 2012

58. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

© Kurzfilmtage / Boros

Die 58. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zeigen vom 26. April bis 1. Mai an sechs Festivaltagen rund 470 kurze Produktionen aus knapp 50 Ländern. 140 Beiträge laufen in den fünf Wettbewerben.

Zum 50. Jahrestag widmen die Kurzfilmtage dem Oberhausener Manifest zwei Filmprogramme mit insgesamt 81 Arbeiten. Damit macht das Festival erstmals in diesem Umfang die filmischen Positionen und Arbeiten der Unterzeichner des Manifests sichtbar, ebenso wie ihr zeitgeschichtliches Umfeld und, mit Arbeiten der nachfolgenden Generation, ihren Einfluss auf die Entwicklung des deutschen Films.

In einer Sonderreihe präsentieren die Kurzfilmtage 24 teilweise eigens für diesen Anlass restaurierte Filme der Unterzeichner. Eine zweite Programmreihe umfasst 57 Arbeiten sowohl der Unterzeichner wie auch ihres Umfelds und der unmittelbar nachfolgenden Filmemacher, ergänzt durch fünf weitere filmische Erneuerungsbewegungen aus dieser Zeit in Frankreich, Japan, Schweden, Ungarn und den USA. Das Oberhausener Manifest ist zweifellos das wichtigste Gruppendokument des deutschen Films. 26 junge Münchener Filmemacher erklärten im Februar 1962 in Oberhausen "Papas Kino" für tot und reklamierten die Lizenz zur Schaffung des neuen deutschen Spielfilms.


Für die fünf Wettbewerbe der Kurzfilmtage wurden aus ca. 6.500 Einreichungen insgesamt 140 Arbeiten aus 39 Ländern ausgewählt.
Der Internationale Wettbewerb ist mit 58 Arbeiten, ausgewählt aus knapp 5.000 Einreichungen, der größte und älteste des Festivals. Stark vertreten sind wieder die außereuropäischen Länder, wie Ägypten, Argentinien, Brasilien, Paraguay, die Philippinen, Indien oder Vietnam, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Russland und Polen. Mit sechs Produktionen sind die USA das am besten vertretene Land. Aus Deutschland kommen zwei Arbeiten im Internationalen Wettbewerb, Oliver Husains "Item Number" und Sylvia Schedelbauers "Sounding Glass".
Am 27. April zeigt ARTE eine Kurzschluss-Sondersendung zu den Kurzfilmtagen mit einer Auswahl von Filmen aus dem Internationalen Wettbewerb.

Weitere Informationen zu Programm und Terminen der diesjährigen Kurzfilmtage Oberhausen gibt es auf der offiziellen Homepage.