Dienstag, 29. Mai 2012

28. Internationales KurzFilmFestival Hamburg


Vom 29. Mai bis 4. Juni 2012 findet das 28. Internationale KurzFilmFestival Hamburg (IKFF) statt.

Gezeigt werden über 300 Filme aus aller Welt, allen Gattungen und allen Filmsprachen in fünf Wettbewerben, fünf Sonderprogrammen und weiteren Screenings, im Kino, unter freiem Himmel, in der KurzFilmKlause sowie im NoBudget-Hotel.
Im Länderschwerpunkt Amerika werden aktuelle Kurzfilmproduktionen aus den USA, die Frühwerke von Langfilmprominenz wie George Lucas oder Robert Zemeckis und exemplarische Arbeiten der Film- und Videokunst-Avantgarde von den 70ern bis heute gezeigt.
Das Programm "Die Alte Welt träumt von der Neuen" präsentiert überwiegend europäische Visionen vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten und kontinentale Adaptionen uramerikanischer Genres. Die Festivalmacher verbeugen sich vor dem legendären Dokumentarfilmer Les Blank und freuen sich auf David Gryn (Artprojx), der aktuelle US-Videokunst aus den Galerien mitbringen wird.
Mit der Retrospektive Herbert Vesely wird ein herausragenden Avantgardefilmer der Nachkriegszeit geehrt.
Mehr Infos zum Programm auf der offiziellen Festivalseite.

Parallel zum KurzFilmFestival feiert auch das 14. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival vom 28. bis 3. Juni die kurze Filmform. Insgesamt warten zehn Programme mit 50 Kurzfilmen aus 25 Ländern auf alte und junge Zuschauer.
Das vollständige Programm und weitere Informationen sind verfügbar auf www.moundfriese.de.