Sonntag, 18. März 2012

Filmfestival goEast 2012


goEast, das Festival des mittel- und osteuropäischen Films lädt vom 18. bis 24. April 2012 wieder zur filmischen Entdeckungsreise nach Wiesbaden ein.
Motto des Festivals ist die Auseinandersetzung mit den Gedanken, Bildern, Mythen und Geschichten der östlichen Nachbarn über das Kennenlernen ihrer Kultur und ihrer Filme.
Das Filmfestival fand 2001 zum ersten Mal statt und empfängt mittlerweile jährlich rund 150 Gäste, darunter so namhafte Regisseure und Stars wie Krzysztof Zanussi, Jiří Menzel, István Szabó, Hanna Schygulla, Jerzy Stuhr, Kira Muratova, Béla Tarr und Martin Šulik.
Im Hauptwettbewerb von goEast stehen zehn Spiel- und sechs Dokumentarfilme. Eine internationale Jury vergibt die vier Hauptpreise im Gesamtwert von 29.500 EUR.
Die Robert Bosch Stiftung verleiht zum sechsten Mal den Filmförderpreis für Koproduktionen in den Kategorien Kurzspielfilm, Dokumentarfilm und Animationsfilm an gemeinsame Teams von osteuropäischen und deutschen NachwuchsfilmemacherInnen.
Mehr Infos und Details zum Programm des Festivals auf der offiziellen Festivalseite.