Montag, 19. März 2012

Lichter Filmfest 2012

Lichter Filmfest 2012

Vom 27. März bis zum 1. April 2012 findet die fünfte Ausgabe des Lichter Filmfests in Frankfurt. Spielorte des Festivals sind das Cinestar Metropolis, das Mal Seh'n Kino und erstmals auch das Kino im Deutschen Filmmuseum sowie das Murnau Filmtheater in Wiesbaden.

Die Präsentation des regionalen Filmschaffens bildet die Grundlage des Festivals. Daran geknüpft sind die erfolgreich etablierten Kurz- und Langfilmwettbewerbe für regionale Produktionen.
Im Wettbewerb sind in diesem Jahr internationale Koproduktionen ebenso wie Filme Frankfurter Filmemacher, etwa Peter Rippls "Kein Vertrauen, keine Angst um nichts bitten" oder M. A. Littlers "The Kingdom of Survival". Ergänzt werden die Wettbewerbsfilme durch das internationale Programm, das sich an einem jährlich wechselnden Thema orientiert. 2012 lautet der Titel "Revolutionen". In 13 Filmen und Kurzfilmprogrammen kann der interessierte Zuschauer eine Reise zu Umbruchs- und Revolutionsmomenten in der Gegenwart und Vergangenheit unternehmen.

Im Zentrum des Lichter Filmfests steht der Wettbewerb um den besten Lang- und Kurzfilm mit Bezug zur Rhein-Main Region. 11 Langfilme stehen im Wettbewerb um den MBF Förderpreis, der um 1.000 Euro auf 5.000 Euro aufgestockt wurde. Daneben findet dieses Jahr wieder der Wettbewerb um den besten Kurzfilm statt, dessen Gesamtwert 1.500 Euro beträgt.